Was macht eine gute Jagdschule aus?


In Deutschland gibt es hunderte Jagdschulen - die Auswahl ist für angehende Jäger also recht groß,  bei welcher ist die Teilnahme an einem Kurs empfehlenswert?
Zunächst dienen offensichtliche Merkmale als Entscheidungshilfe: Gibt es einen Kurs der zu meinen Bedürfnissen passt und ist der Preis im gewünschten Rahmen? Ist die Jagdschule leicht zu erreichen? Stellt die Jagdschule eigene Lehrunterlagen zur Verfügung? Ist ein moderner Schießstand in der Nähe? 

Als weiterer Punkt sollte bewertet werden, wie gut Betreuung der Jagdschüler ist. Gibt es zum Beispiel die Möglichkeit die Schießausbildung auszuweiten? 
Für viele angehende Jäger stellt die Schießprüfung eine der härtesten Hürden zum Jagdschein dar, weswegen einige Schulen schon von vorne herein zusätzliche Einheiten auf dem Schießstand für unsichere Schützen einplanen.

Die Ausstattung der Jagdschule kann bewertet werden: Gibt es ausreichend verschiedene Vorführwaffen für die Waffenausbildung und genug Präparate für den wildbiologischen Teil der Ausbildung?
Wird außerdem ausreichend Praxiswissen vermittelt? Über diese Punkte können vor allem Bewertungen und Rezensionen Aufschluss geben.

Zuletzt empfehlen wir auch auf die Atmosphäre der Jagdschule zu achten.
Zwar ist die Ausbildung zum Jagdschein anstrengend und lernintensiv, für die meisten Teilnehmer ist es aber ein sehr schönes Erlebnis, sich in der Gemeinschaft mit andern mit der Jagd und der Natur zu beschäftigen. 
Viele Jäger erinnern sich gerne an die Zeit, in der sie den Jagdschein gemacht haben. Eine angenehmes Umfeld der Jagdschule kann diese Zeit zu einer sehr schönen Erfahrung machen: 
Zum Check helfen Fragen: Ist die Jagdschule ländlich gelegen? Gibt es ein Lehrrevier in unmittelbarer Nähe? Sind die Impressionen auf der Website einladend? Ist außerdem eine ansprechende Unterkunft in unmittelbarer Nähe? 

Wir empfehlen diese Kriterien ebenfalls zu berücksichtigen, um mit einer durchweg positiven Erfahrung in das Jägerleben zu starten.